über meine

werkstatt

Das Handwerk steht für mich im Mittelpunkt meines Schaffens. Ich arbeite mit ursprünglichen Arbeitsmethoden und alles wird von Hand in meinem Atelier hergestellt, von der Zeichnung bis zum fertigen Schmuckstück. Ich freue mich auf Deinen Besuch in meinem Schmuckatelier.

wer ich bin

Ich bin Sonja Wicki, Goldschmiedin und Schmuckdesignerin (1-jähriger Vorkurs Schule für Gestaltung, 4-jährige Lehre). Mein Atelier befindet sich in Altnau am Bodensee in einer Bootswerft, wo alten Holzbooten neues Leben eingehaucht wird. In diesem unkonventionellen Umfeld von klassischen Yachten, Schiffsteilen und maritimen Geschichten entstehen feine, aussergewöhnliche Schmuckwerke.

definition goldschmied:in

Goldschmied ist die Berufsbezeichnung für einen Feinschmied, der Schmuck und Gegenstände aus Edelmetallen herstellt (Goldschmiedekunst). Der Beruf des Goldschmieds gehört zu den ältesten Metallhandwerken. Er ist zulassungsfrei und erfordert handwerkliches Geschick und auch künstlerische Fähigkeiten. Bei den Goldschmieden findet auch heute noch oft die gesamte Materialbearbeitung im eigenen Hause statt. So werden die Metalle oft selbst legiert, geschmolzen, gegossen, gewalzt und zu Blechen oder Drähten verarbeitet. Die Werkstoffe werden darüber hinaus mit einer Vielzahl von Methoden bearbeitet, beispielsweise Schmieden, Hartlöten, Nieten, Schweißen, Gravieren und Punzieren. (Quelle: Wikipedia)

warum ich mache, was ich mache

Ästhetik, Gestaltung und Handwerk gehören zu meinem Leben. Der handwerkliche, archaische Prozess beim Entstehen eines Schmuckstücks aus einem Blech oder Vierkant fasziniert mich immer wieder von neuem. Etwas vom Groben ins Feine zu bringen, entspricht mir. In der Schmuckherstellung kann ich meine künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten entfalten. Mein Schaffen ist eine Suche nach einfachen, spannenden Formen, die ich in Metall festhalte. Mit wenig viel zu bewirken, ist für mich essentiell. Schon als Kind liebte ich funkelnde Edelsteine, die Schätze der Erde. Durch ihr Glitzern und Schimmern verleihen sie meinem Schmuck einen eigenen Zauber.

was mir wichtig ist

Persönliche Ebene – Für jede Trägerin das perfekt passende Schmuckstück zu finden. Der Weg zum fertigen Schmuckstück gleicht einem Prozess mittels Gesprächen, Zeichnungen, Modellen und einer Prise Gespür.

 

Altes Handwerk und ursprüngliche Techniken – Ein Gegenpol zu Schnelllebigkeit und Digitalisierung. Es macht mir Freude, ein Handwerk auszuüben, das schon jahrhundertealt ist und nicht an Bedeutung verloren hat.

 

Swissness – Ich produziere im eigenen Atelier. Ich schätze kurze und nachvollziehbare Wege.

 

Langlebigkeit – Mein Schmuck ist gemacht fürs Leben, für tägliches Tragen. Alles, was ich herstelle, kann ich auch selber reparieren. Dies ist aber nur ganz selten nötig. Auffrischungen der Schmuckstücke biete ich jederzeit kostenlos an.

 

Nachhaltigkeit – Die von mir verwendeten Edelmetalle kommen aus verantwortlichen Quellen. Schmuckstücke umarbeiten oder einschmelzen, um daraus etwas Neues zu kreieren, ist nachhaltig und sinnig.

 

Design – Das Design meiner Schmuckstücke ist schlicht, klar und zeitlos. Mir ist wichtig, optisch formschöne Verhältnisse zu schaffen, sowie Kontraste in ein spannendes Zusammenspiel zu bringen. Mein Schmuck wirkt durch Leichtigkeit und feinste Verarbeitung. Ich bin Mitglied beim Verein „formforum“, der grössten schweizerischen Plattform für Kunsthandwerk und Design.

kontaktiere mich

Vielen Dank!